Kontakt
Portrait Julia Mozar

Für mich ist Spiritualität ein
unbeschreibliches Geschenk.

Foto: Ronny Barthel

Über mich

Ich bin eine Frau, die in Liebe gibt, gemeinsam bewegt, so natürlich wie möglich lebt und dadurch in Frieden ist.

Wenn sich der Mensch vom Herzen abwendet, kann es sein, dass er erkrankt, ja, traurig oder aggressiv wird. Das Herz kommt aus dem Takt, die Hormone spielen verrückt. Manche bekommen vielleicht ein Burnout oder sehen sogar keinen Sinn mehr im Leben.

Für mich ist es ein Geschenk, dass der Körper und unser Innerstes mit uns kommuniziert. Auch ich entdeckte diese verborgene Sprache wieder und schöpfe nun aus der Kraft der bedingungslosen Liebe, um Menschen in ihre Lebenskraft und in ein höheres Bewusstsein zu begleiten.

Meine erweiterten sinnlichen Wahrnehmungsfähigkeiten führen mich heute zu seelischen Blockaden, zu denen Menschen keinen Zugang mehr haben. Auch Schmerzen und Befindlichkeiten anderer spüre ich in meinem Körper. So ist es für mich möglich, Medium für Erwachsene, Kinder und Tiere zu sein. Ich reiche neue Impulse weiter und eröffne Wege, die den Menschen mit seinem Innersten und der Natur vereinen.

Geprägt durch meine therapeutisch tätige Mutter, machte ich mich nach meiner Schulzeit auf den Weg, um Heilung für die Menschen zu begleiten – damals arbeitete ich viele Jahre in einer Allgemeinpraxis. Ich bekam Eindrücke, wie die klassische Medizin und die Pharmaindustrie mit Krankheiten umgehen. Heute sehe ich Vieles durch meine Erfahrungen mit alternativen Heilmethoden und der Selbstheilung mit anderen Augen und schätze die modernen Möglichkeiten rund um das Thema Heilen.

Es zog mich in die Welt. Im Laufe meines Lebens durfte ich sehr viel reisen, viele Menschen, Kulturen und Länder kennenlernen. Heilweisen rund um den Globus begeistern mich. Ich lernte, wie jeder Mensch und jedes Wesen seine ganz eigene Sprache entwickelt und damit seine ganz eigene Geschichte schreibt. So wie ich dir hier meine erzähle. Die Kommunikation im Miteinander ist für mich immer wieder faszinierend. Ich sehe Möglichkeiten, bei denen ich mir wünsche, dass viele Menschen sich öffnen, sich reden hören und sich selbst mehr reflektieren und wahrnehmen.

In Dankbarkeit schaue ich zurück und freue mich, dass die verborgenen Geheimnisse des Lebens, der Heilung und der Liebe schon lange keine Geheimnisse mehr sind und sie mir erzählt wurden. Ich freue mich über den Bewusstseinswandel, der in vielen Teilen der Welt deutlich spürbar ist, schätze die neuen Techniken von heute und die Qualität, in der wir hier leben dürfen.

In Liebe und Dankbarkeit, Julia Mozar

Eine kleine Geschichte

Es heißt, die Götter haben sich einst beraten. Sie bestimmten den größten Schatz mit dem Herzen zu vereinen. Sie wussten, dass der Mensch nur im Außen, nicht in den Tiefen und den dunkelsten Ecken seines Selbst suchen würden. Sie entschieden, dass der Schatz nur für die erkennbar wird, die es aus tiefstem Herzen erkennen wollen und alles dafür tun. Licht haben die Menschen stets und ständig bei sich. Doch manche finden den Schalter nicht.

Der Schatz ist in dir und nur du hast den Schlüssel, um im Glück zu sein.

Newsletter

Melde Dich gleich zu meinem monatlichen Newsletter an: